Thursday, April 10, 2014 – VoyForums News: 'Heartbleed' vulnerability in OpenSSL
VoyForums
GIVE FREE FOOD
www.TheHungerSite.com
Protect Habitat for Free
www.TheRainforestSite.com
Non-profit ad served by VoyForums...

VoyUser Login optional ] [ Main index ] [ Search | Check update time | Archives: 1234[5]678910 ]

[ Next Thread | Previous Thread | Next Message | Previous Message ]

Date Posted: 01:55:59 11/15/01 Thu
Author: Claus (Todkrank)
Subject: Erhängen ist die beste Wahl ! ?

Da ich Lungenkrebs habe und daher eh nicht mehr lange zu Leben werde, habe mich entschieden meine letzte Zeit auf Erden noch intensiv zu genießen und von eigener Hand in Würde aus dem Leben zu scheiden, bevor ich wegen der Krankheit zum Pflegefall werde. Nach meinen Informationen ist das Erhängen eine der saubersten, sichersten und schmerzfreiesten Selbsttötungsmethoden überhaupt. So ganz ohne Schmerz (zumindest für eine kurze Zeit) ist keine Form des Sterbens bei vollem Bewustsein, jedoch ist der Tod durch Erhängen in jedem Fall maximal für Sekunden schmerzhaft, da bei einem Sprung in der Regel das Genick bricht und man bei der Strangulation auch sehr schnell das Bewustsein verliert. Es ist zwar richtig, daß der Tod beim Erhängen unter Umständen sogar erst nach 30 min. eintreten kann. Wie schnell der Tod dabei eitritt lässt sich gut über die Wahl des Strickes steuern, je dünner der Strick ist um so fester zieht er sich zu und um so schneller tritt zumindest die Bewustlosigkeit ein (zu dünn darf es aber auch nicht sein, damit es nicht reißt). Davon wird man jedoch nicht mehr viel mitbekommen, da außer der sehr im Normalfall schnell eintretenden Bewustlosigkeit, auch durch den massiven Ausstoß von Endorphinen und anderen "körpereigenen Drogen" das Leidempfinden (auch geistig d.h. Leiden durch Angst)komplett gegen null geht.
Man benötigt also weder Beruhigungsmittel noch Drogen oder Alkohol und den Tod durch Erhängen erträglich zu machen selbst wenn man durch bestimmte Umstände das Bewustsein noch etwas länger behält.Ein ähnlicher effekt tritt zum Beispiel auch bei Ertrinkenden auf, welche schon nach sehr kurzer Zeit von einem "wohligen warmen Gefühl" umgeben werden sollen(hab ich mal bei einem Rettungsschwimmerkurs gelernt).
Deswiteren spricht für das Erhängen, die Lautlosigkeit der Methode, was verhindert, das durch laute Geräusche (Schuss oder so) eventuell doch noch Leute aufmerksam werden und einem letztendlich noch einen Strich durch die Rechnung machen. Diese Tatsache macht das erhängen zu einer absolut sicheren Methode. Desweiteren ist das Erhängen auch mit die sauberste Lösung denn: es fließt kein Blut wie Beim Erschießen oder ähnlichen physisch verletzenden methoden und man kotzt sich nicht mit Magesäften oder Speichel voll(Schaum vor dem Mund etc.)wie das beim Gifttod oft der Fall ist und das Aussehen des Leichnahms bleibt auch noch in einem erträglichen Rahmen (ist besser für den/die Finder der Leiche und für die Hinterbliebenen), zudem sin Gift- oder Gewalttod bei fehlerhafter Durchführung u.u. extrem Qualvoll und langsam.
Der einzige Schmutz, der während des Erhängens entsteht, sind die eigenen Exkremente (Urin, Kot und manchmal auch Spermien). Der beim Erhängen häufig auftretende aber unbewußt erlebte "letzte Orgasmus" wird durch die oben schon erwähnten freigesetzten Hormone und Drogen verursacht und die Exkremenausscheidungen durch die Erschlaffung der Muskeln beim Ableben verursacht, Ersteres tritt übrigens bei fast jeder bewußt wahrgenommenen Sterbeart auf und Letzteres tritt sogar immer auf.
Ich für meinen Teil habe mich definitiv auf das Erhängen festgelegt.
Da ich darauf bedacht bin, auf eine absolut reinliche Art aus dem Leben zu scheiden, ist dies die best mögliche Form des Sterbens. Da ich meinen "Galgen" innerhalb meines Hauses montieren werde, werde ich, um im Haus keinen Schmutz zu verursachen, während meines Ablebens eine Windel tragen müssen, was ich übrigens jedem empfehle der aus dem Leben scheiden möchte und dabei keine allzu große Schweinerei verursachen will (besonders beim gewählten Tod zu Hause oder vieleicht sogar im Bett mit Gift, Plastiktüte etc.).
Ich schrieb diesen Beitrag schon als Antwort zum Thema: Medizinische Fakten zum Erhängen würde ihn aber doch eher als einzelnen Beitrag schreiben um eventuelle, von mir vieleicht noch in Erwägung gezogene Betrachtungen direkt mitgeteilt zu bekommen.
Gleich guten oder sogar besseren Vorschlägen stehe ich ganz aufgeschlossen gegenüber.

[ Next Thread | Previous Thread | Next Message | Previous Message ]


Replies:



Forum timezone: GMT+1
VF Version: 3.00b, ConfDB:
Before posting please read our privacy policy.
VoyForums(tm) is a Free Service from Voyager Info-Systems.
Copyright © 1998-2012 Voyager Info-Systems. All Rights Reserved.